Recht auf Home-Office? Lieber nicht für alle!

Die moderne Arbeitswelt verlangt nach modernen Antworten zu ihrer Gestaltung. Nun versucht die SPD mit ihren Vorschlägen, eine sich längst abzeichnende Entwicklung mit einem Rechtsanspruch zu versehen. Erinnern wir uns: Das gut gemeinte Teilzeit- und Befristungsgesetz hatte den Untergang des unbefristeten Arbeitsvertrages als Normalfall zur Folge, Teilzeit wird bei Weitem nicht so stark nachgefragt, wie angenommen, und wenn, dann scheitert es oft am Veto des Arbeitgebers. Nicht alles, was nach modern klingt, glänzt also in der Praxis. Erfahrene Betriebsräte wissen es längst, dass Theorie des Arbeitsrechts und tägliche Praxis oft weit auseinanderklaffen. Weiterlesen

Wählen gehen reicht nicht! Trump lauert überall.

Was für eine Wahlzeit! Erst wird mit Donald Trump ein echter Spalter Präsident der USA, dann erstarkt die für ihre Klientel-Politik berüchtigte FDP gegen alle Erwartung wieder, jetzt wird die AfD von einer Welle nationalistischer Hasskommentare im Netz voraussichtlich in den Bundestag gespült – und im nächsten Frühjahr sind auch noch Betriebsratswahlen. Höchste Zeit, seinen Hintern hoch zu kriegen.  Weiterlesen

Reform der Teilzeit: Überfällig, Frau Nahles, aber leider zu kurz gesprungen

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) ist ein merkwürdiges Gesetzesungetüm, welches nicht nur wegen der Möglichkeit, Befristungen mit Sachgrund bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag aneinander zu reihen, bei Arbeitnehmern einen schlechten Ruf hat. Der Versuch des Gesetzgebers, diese arbeitgeber-freundliche Regelung im selben Gesetz durch Rechtsansprüche auf Flexibilisierung der Arbeitszeit für Arbeitnehmer auszugleichen, ist gründlich in die Hose gegangen. Dies will nun die Bundesarbeitsministerin korrigieren, wenn auch nur halbherzig.

Weiterlesen

Jetzt streiken sie wieder…Nachtrag: Beate Zschäpe, die Öffentlichkeit und der Streik

Laut einem Beitrag des Nachrichtensenders N24 (Video „Das ist eine Lose-Lose-Situation„) trifft die Lufthansa nun der 14. Streik innerhalb von 20 Monaten. Sollte einem dabei nicht langsam das Gefühl beschleichen, dass in einem Unternehmen, in dem derart viel Unruhe herrscht, etwas grundlegendes falsch läuft? Sollten wir nicht anfangen danach zu forschen, was der Konflikthintergrund für einen Streik ist, anstatt uns einen schlanken Fuß zu machen und auf die Streikenden zu schimpfen?   Weiterlesen